Image: Kurt F. Domnik / Pixelio    

FOCUSING – BEGLEITUNG

Haben Sie das Gefühl, nicht weiter zu wissen? Möchten Sie den Weg erfahren, der nur in Ihnen persönlich angelegt ist und der sich, wenn er einmal gefunden ist, richtig anfühlt? Gerne begleite ich Sie zu Ihrer Quelle der echten und nachhaltigen Veränderung.

Focusing ist eine Methode, einen gezielten Zugang zum impliziten, stillen Wissen des Klienten zu finden und mit der Weisheit seines Körpers in Kontakt zu kommen. Das Körperempfinden ist der Ausgangspunkt bei der Suche nach Quellen und Erkenntnissen zu persönlichen Themen und Schwierigkeiten. Dadurch können im Prozess kreative und nachhaltige Bewusstwerdungs- und Veränderungsprozesse angestoßen werden und somit die persönliche Authentizität weiter entwickelt werden.

Focusing ist ein Werkzeug, die Tür zum Inneren zu öffnen und sich auf dem Pfad der auftauchenden Empfindungen etwas völlig Neuem bewusst zu werden.

Haben Sie Interesse?

KONTAKT
Im Coachingprozess ist mir eine diskrete und nicht direktive Begleitung sehr wichtig, bei der der Klient selbst seine individuelle Lösung entwickelt. Ein wichtiges Tool dafür ist das Focusing.

Nach einer kurzen Vorbesprechung über das zu focussierende Thema und einer kleinen Entspannungsübung begleite ich meinen Klienten durch die innere Reise der Selbstauseinandersetzung und unterstütze ihn, etwas Neuem ins Bewusstsein zu verhelfen.

Dies geschieht grob gesagt dadurch, dass die Aufmerksamkeit in der Entspannung zunächst auf das unmittelbare körperliche Erleben (z.B. ziehen im Bauch beim Denken an das Thema) gerichtet wird und dieses dann langsam entfaltet wird, bis eine körperlich spürbare Änderung eintritt (oft Erleichterung mit begleitender Erkenntnis).

Focusing ist die Beschreibung eines inneren Entfaltungs- und Veränderungsprozesses. Diesen Prozess zu kennen, ermöglicht es mir als Begleiter, meine Aufmerksamkeit gezielt auf mein eigenes Erleben und das meines Klienten zu richten und so die Veränderung des Erlebens systematisch zu fördern.

  • Wenn Sie Lösungen finden möchten, die genau zu Ihnen passen und die sich „richtig“ anfühlen, ohne zu viele Details über sich preisgeben zu müssen
  • Wenn Sie Ihre Intuition schulen möchten, um Entscheidungen mit innerer Ruhe und Klarheit treffen zu können, bzw. wenn Sie ein Gefühl für „richtig“ und „falsch“ für sich entwickeln möchten
  • Wenn Sie Ihre Authentizität weiter entwickeln möchten
  • Wenn Sie mit sich selbst in Beziehung treten möchten und mehr auf sich achten möchten
  • Wenn Sie einen Kontakt zwischen Denken und Fühlen herstellen möchten
  • Wenn Sie Ihre inneren Wahrheit und Ihren Selbstheilungskräften näher kommen möchten
Die Focusingtechnik wurde vom amerikanischen Psychotherapeuten und Philosophen Eugene T. Gendlin als eine wirkungsvolle Technik der Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme entwickelt. Er war durch jahrelange Beobachtungen erfolgreicher Patienten zu der Erkenntnis gekommen, dass die eigentliche Arbeit nicht der Therapeut leistet, sondern der Klient. Als gemeinsames Merkmal fiel ihm die Art und Weise auf, wie die Klienten unabhängig vom Therapeuten über ein Problem sprachen und sich dabei in immer neuer Hinwendung ihrer körperlichen Empfindungen vergewisserten. Diese Rückkoppelung ist für Gendlin der Schlüssel zum Erfolg und bildet die Grundlage des Focusing.
Das Focusing geht also von einem Körpergefühl aus, das uns zunächst kaum etwas sagt, vielleicht noch „das stimmt“ oder „das stimmt nicht“. Wir können in diesem Stadium noch nicht sagen, was es ist oder warum es nicht stimmt, dies kann aber im Focusingprozess klar werden. Dabei kann diese gefühlte Bedeutung, dieses „Etwas“ so herausgefiltert, konkretisiert und definiert werden, dass es  letztendlich Entscheidungen vereinfacht oder zu neuen Wegen und neuen Erkenntnissen inspiriert.

Durch das Focusing entwickelt sich die Authentizität und der Klient verbessert seine Fähigkeit, mit auftauchenden Schwierigkeiten selbständig umzugehen.

Wenn man Gefühle zu ihrem Recht kommen lässt und sie in Einklang mit dem Denken und Handeln bringt, ermöglicht dies auch die Entstehung konstruktiver Ideen.

Auch im Businessbereich sind authentische Persönlichkeiten gefragt. Mitarbeiter und Führungskräfte werden manchmal mit Aufgaben konfrontiert, auf die sie sich nicht vorbereitet fühlen. Wenn sich dann der Mitarbeiter / die Führungskraft z.B. in einer brisanten Situation traut, zu fragen „stimmt das so für mich?“, führt das womöglich zu inneren und äußeren Konflikten, die man manchmal gerne vermeidet. Ist man aber in so einer Situation mit sich im Einklang, dann fühlt man sich stärker und kann Entscheidungen ganz anders treffen und vertreten.

Firmenstrategieen sind letztendlich Entscheidungen von Menschen und meist ist es langfristig im Interesse von Unternehmen, wenn Entscheidungsträger authentisch für sich stimmig handeln.